Audio-Biografie

Erster Schritt

 

 

 

 

Das Erstellen einer Audio-Biografie ist Vertrauenssache. Deswegen vereinbaren wir zunächst einen ersten Termin. Wir können uns ein bisschen kennen lernen. Wir können ausprobieren, wie sie mit den Mikrofonen zurechtkommen. Gemeinsam verschaffen wir uns einen Überblick und legen die nächsten Schritte fest.

 

Zweiter Schritt

 

 

In halbtätigen Interviews erzählen Sie mir Ihre Lebensgeschichte. Wie viele Termine wir benötigen, bestimmen nur Sie. Das aufgezeichnete Material bleibt natürlich Ihr Eigentum und nur Sie bestimmen, was damit passiert. Sie können jederzeit abbrechen. Sie entscheiden, was in Ihre Audio-Biografie aufgenommen wir und was nicht. Und natürlich gilt für uns eine absolute Schweigepflicht.

Dritter Schritt

 

 

Erst nachdem wir das gesamte Material aufgezeichnet haben, entscheiden Sie, welche Passagen in Ihrer Audio-Biografie berücksichtigt werden sollen. Danach wird das von Ihnen ausgewählte Material bearbeitet und zu einem repräsentativen Hörbuch gemacht, das sie an Ihre Lieben weitergeben können. Persönlicher kann ein Geschenk nicht sein. Sie teilen das Wertvollste, dass Sie haben – Ihre Erinnerungen!

Kontaktieren Sie uns und wir erklären Ihnen gerne, wie einfach das geht. Ein paar grundlegende Informationen finden Sie nebenan. Wir freuen uns auf Sie!

Was ist eine Audio-Biografie

In drei Schritten zu Ihrer Audio-Biografie

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihre eigene Biografie zu schreiben?

Vielleicht werden Sie jetzt abwinken und sagen, dass ihr Leben dafür nicht wichtig genug war. Oder sie beantworten die Frage mit ja und wissen, dass eine Autobiografie zu schreiben ein schwieriges und vor allem kostspieliges Unterfangen ist. Selbst wenn Sie alles ohne Hilfe erledigen, müssen Sie mit vierstelligen Kosten rechnen. Eine Audio-Biografie reduziert die Kosten deutlich.

Erzählen Sie Ihr Leben und bleiben Sie mit Ihrer Stimme in Erinnerung.

Jedes Leben ist einzigartig und wichtig genug, um erzählt zu werden. Ihre Erlebnisse, ihre Erfahrungen sollten nicht verloren gehen. Sie sind unwiederbringlich verloren, wenn sie nicht aufbewahrt werden. Und um Ihre Frage gleich vorweg zu nehmen: nein, sie sind nicht eitel, wenn sie Ihre Biografie der Nachwelt hinterlassen wollen. Ich würde viel dafür geben, mehr über das Leben meiner Eltern und Großeltern zu wissen.

Sich mit der eigenen Biografie zu beschäftigen, sein Leben zu erzählen, ist ein großes Abenteuer. Dazu gehört auch ein bisschen Mut. Sie werden sich an Dinge erinnern, an die sie schon lange nicht mehr gedacht haben. Sie werden Teile Ihres Lebens erzählend noch einmal erleben, traurige aber vor allem freudige. Dabei wird Ihre Stimme Gefühle vermitteln, die beim Aufschreiben verloren gehen. Deshalb ist eine Audio-Biografie genau das richtige Medium Ihre Erinnerungen der Nachwelt zu hinterlassen.

Ihre Stimme ist unverwechselbar und einzigartig!

Wenn unsere Augen die Tür zu unserer Seele sind, dann ist unsere Stimme der Spiegel.Der Ton unseres Lachens verrät den Grad unserer Freude. In unserer Stimme sind wir authentisch, wieder erkennbar. Gesichter werden gespeichert und können in der Erinnerung gerufen werden. Mit Stimmen gelingt uns das meist nicht. Stimmen sind flüchtig. Bewahren Sie ihre Stimme auf. Das ist viel einfacher als Sie jetzt vielleicht denken.